Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen

Bonner Ernährungstage 2021

1. Veranstalter:

Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Deichmanns Aue 29
53179 Bonn
bonner-ernaehrungstage@ble.de
Tel.: +49 (0) 228 6845 3799
Vertreten durch Dr. Hanns-Christoph Eiden

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)
Godesberger Allee 18
53175 Bonn
veranstaltung@dge.de
Tel.: +49 (0) 228 3776-600
Vertreten durch Dr. Kiran Virmani

2. Ticketing und Zahlungsservice:

EREIGNISHAUS - Agentur für Live-Marketing
geno kom Werbeagentur GmbH
Schanzenstraße 21a
51063 Köln
Telefon: +49 (0) 251 53001-58
E-Mail: berta@ereignishaus.de

Die Abwicklung der Online-Registrierung erfolgt über die
Lombego Systems GmbH
Kaufstraße 2–4
99423 Weimar
Telefon: +49 3643/81180770
Telefax: +49 3643/81180799
E-Mail: info@converia.de
URL: www.converia.de

3. Allgemeines:

3.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Teilnahme und den damit zusammenhängenden Ticketverkauf für obenstehende Veranstaltung, ausgerichtet durch den obenstehenden Veranstalter. Abweichende Geschäftsbedingungen des Teilnehmenden haben keine Gültigkeit.

3.2. Der Veranstalter behält sich Änderungen und Ergänzungen dieser Regelungen vor. Mögliche Änderungen und Ergänzungen erhalten – abweichend von Ziff. 2. 3 – Gültigkeit durch die Veröffentlichung auf dieser Internetseite.

3.3. Die Lombego Systems GmbH („Lombego Systems“) stellt mit der Software Converia Express („Converia“) eine internetbasierte Konferenz Management & Ticketing Plattform zur Verfügung, mit der private und professionelle Veranstalter („Veranstalter“) Veranstaltungen, Events, Konferenzen, Kongresse oder ähnliches („Veranstaltungen“) organisieren können.

3.4. Veranstalter können für diese Veranstaltungen unter anderem Teilnehmende registrieren, Tickets verkaufen und diese über Lombego Systems abrechnen lassen. Lombego Systems stellt seine Dienste unter verschiedenen Top-Level-Domains sowie unter verschiedenen Sub-Domains und Aliases dieser Domains ("Converia-Webseiten") zur Verfügung. Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmenden, dem Veranstalter und Lombego Systems, unabhängig davon, welche der Converia-Webseiten der Teilnehmende nutzt.

3.5. Mit dem Kauf eines Tickets für die Veranstaltung auf der Webseite www.bonner-ernaehrungstage.de (Converia-Webseite) sowie den Seiten https://express.converia.de/frontend/index.php?sub=683 und https://bonner-ernaehrungstage.virtual-venue.io/ sowie deren Unterseiten akzeptieren Sie ("Teilnehmende") die nachfolgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Konferenz Management & Ticketing Plattform Converia durch Teilnehmende“ ("AGB").

4. Anmeldung/ Teilnahme:

4.1 Die Anmeldung kann ausschließlich über die Anmeldemaske unter www.bonner-ernaehrungstage.de und https://express.converia.de/frontend/index.php?sub=683 erfolgen. Nach Abschluss der Online-Buchung ist die Anmeldung verbindlich. Eine Buchungsbestätigung wird anschließend per E-Mail an die angemeldeten Teilnehmenden zugestellt. Die Buchungsbestätigung ist keine Bescheinigung für die rechtmäßige Teilnahme an der Tagung. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht erst nach Eingang des gesamten Teilnahmebetrages. Die Rechnung erhalten die Teilnehmenden ebenfalls per E-Mail. Mit Zahlung des Rechnungsbetrages ist die Teilnahme an der Veranstaltung automatisch bestätigt.

4.2 Eine Anmeldung zu den 5. Bonner Ernährungstagen ist bis einschließlich dem 22. September 2021 möglich. Die Veranstaltungen der DGE und der BLE können auch einzeln gebucht werden.

4.3 Eine Teilnahme an der über eine Online-Plattform angebotenen Tagung ist nur über einen Zugang zum Internet mit einem hierfür geeigneten Gerät möglich. Für die Teilnahme benötigen die Teilnehmenden die von den Veranstaltern (DGE und BLE) zur Verfügung gestellten Zugangsdaten. Hierfür müssen sie sich auf der Konferenzwebseite (www.bonner-ernaehrungstage.de) ordnungsgemäß anmelden. Nach Zahlungsabwicklung erhält der Teilnehmende durch den Veranstalter einen Link, mit dem dieser Zugriff auf die Veranstaltungsplattform erhält. Dort besuchen die Teilnehmenden den Live-Stream, können ihr Profil anlegen, haben die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden zu vernetzen und können die Teilnahmeliste einsehen. Die Teilnehmenden haben die Nutzungsbedingungen der Betreiber (Lombego Systems GmbH) der Online-Plattform (Converia) einzuhalten. Diese Nutzungsbedingungen können die Teilnehmenden auf der Online-Plattform (www.converia.de) einsehen.

5. Gebühren, Umfang der Leistungen:

Die Gebühren für die Teilnahme an den 5. Bonner Ernährungstagen werden im Namen und auf Rechnung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) und der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) erhoben. Die Gebühren sind umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 22a UStG. Die Steuernummer der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. lautet: DE 114 234 841. Die Steuernummer der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) lautet: DE 114 110 249.

 Die Teilnahmegebühren sind unter www.bonner-ernaehrungstage.de aufgeführt.

Ermäßigte Teilnahmegebühren können nur in Anspruch genommen werden, wenn ein entsprechender Nachweis bei den Veranstaltern vorliegt. Dieser muss nach Abschluss der Buchung im Registrierungssystem hochgeladen oder per E-Mail an berta@ereignishaus.de geschickt werden.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an den jeweiligen Veranstaltungstagen inkl. Teilnahmeunterlagen (bestehend aus Teilnahmebescheinigung und ggf. Tagungsunterlagen) sowie den Zugang zur Mediathek der Tagung bis zum 31. Oktober 2021. Die Teilnehmenden haben keinen Anspruch darauf, dass alle Inhalte zum späteren Abruf zur Verfügung stehen.

Die Teilnahmebescheinigung steht voraussichtlich ab dem 04. Oktober 2021 zum Download zur Verfügung. Diese werden auch per E-Mail versendet.

6. Zahlung:

6.1 Die Zahlung erfolgt über die jeweils auf der Webseite angegebenen Wege. Soweit sich daraus zusätzliche Gebühren ergeben, sind diese gesondert ausgewiesen. Sämtliche Preise und Gebühren sind unverzüglich bei Vertragsschluss fällig und spätestens am Veranstaltungstag.

6.2 Bei Zahlung per Rechnung:
Zahlt der Teilnehmer innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung nicht, kann der Veranstalter vom Vertrag zurücktreten. Tritt der Veranstalter von dem Vertrag zurück, verliert der Teilnehmende damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung. Durch die Überweisung entstehende Gebühren trägt der Teilnehmende.

6.3 Falls die Zahlung per Kreditkarte möglich ist:
Bei der Zahlung per Kreditkarte (MasterCard, Visa) wird der Teilnehmende beim Zahlungsprozess aufgefordert die Kreditkartendaten einzugeben. Das zugehörige Kreditkartenkonto wird in der Folgezeit in Höhe des Ticketbetrags inkl. möglicher Versandkosten belastet.

Bitte beachten Sie, dass auf Ihrer Kreditkartenabrechnung folgender Verwendungszweck erscheint:
converia.de/ticketing Weimar DE

6.4 Sollte eine Zahlung rückbelastet werden (z.B. wegen fehlender Deckung des bei der Bestellung angegebenen Kontos), hat der Teilnehmende die Kosten für die  Rückbelastung zu tragen. Hierzu gehören insbesondere die Bankgebühren sowie jeweils eine Gebühr in Höhe von 20,00 Euro pro Rückbelastung für die Bearbeitung durch den Veranstalter.
Bei einem ungerechtfertigten Chargeback (Rückbelastung) der Kreditkarte werden Bearbeitungskosten in Höhe von 60,00 Euro berechnet.
Im Falle der Rückbelastung ist der Veranstalter berechtigt, vom Vertrag sofort zurückzutreten. Der Teilnehmende verliert damit seinen Anspruch auf Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung. Weitergehende Ansprüche des Veranstalters gegen den Teilnehmenden werden dadurch nicht berührt.

6.5 Die Stornierungsgebühren und die Gebühren für Rücklastschriften werden im Namen und auf Rechnung der geno kom Werbeagentur GmbH erhoben und beinhalten die derzeit gültige Mehrwertsteuer in Höhe von 19 %. Die USt.-ID der geno kom Werbeagentur GmbH lautet DE 126 109 313.

7. Änderungen und Stornierung:

Änderungen und Stornierungen sind per E-Mail an berta@ereignishaus.de zu richten.

Im Falle der Stornierung einer Leistung bis einschließlich dem 21. September 2021 fällt eine Stornierungsgebühr von 20,00 Euro an.

Ab dem 22. September 2021 bzw. bei Nichtteilnahme beträgt die Gebühr 100 %. Es besteht jedoch die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmenden für ein bereits gezahltes Ticket zu benennen. Eine reine Namensänderung ist kostenfrei möglich, weitere Umbuchungen betragen zusätzlich 20,00 Euro.

8. Erreichbarkeit:

Die Veranstalter gewährleisten keine durchgehende Erreichbarkeit der Veranstaltungsplattform. Aufgrund technischer Probleme sind Einschränkungen des Zugangs möglich. Für mangelhafte technische Leistungen Dritter tragen die Veranstalter keine Verantwortung, es sei denn, die Veranstalter haben diese Mängel zu vertreten.

9. Werbeschaltungen:

Die Teilnehmenden sind sich bewusst, dass über die Webseite der Veranstalter (https://bonner-ernaehrungstage.virtual-venue.io/) Werbung durch die Veranstalter und von Dritten (u. a. Austellerinnen und Ausstellern) geschaltet werden kann.

10. Schadsoftware:

Die Teilnehmenden haben jedwede Maßnahmen zu unterlassen, die dazu führen, dass Schadsoftware (z. B. Viren, Trojaner, Spyware etc.) in das digitale System der Veranstalter oder des Betreibers der Online-Plattform gelangt.

11. Chatfunktion:

Bei der Nutzung einer etwaig von den Veranstaltern im Rahmen der Tagung angebotenen Chatfunktion sind die Teilnehmenden bei der Eingabe von Nachrichten zur Einhaltung der Gesetze verpflichtet. Die Teilnehmenden werden überdies keine Rechte Dritter hierdurch verletzen oder diffamierende, beleidigende oder diskriminierende Aussagen einstellen. Jede Nachricht hat entweder in deutscher oder englischer Sprache zu erfolgen; andere Sprachen sind nicht zulässig. Verstöße gegen diese Bestimmungen können zur Löschung der Nachricht und/oder zum Ausschluss von der Tagung führen.

12. Datenschutzerklärung:

Die Veranstalter behandeln alle personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zu Einzelheiten verweisen wir auf die Datenschutzinformationen auf der Webseite www.bonner-ernaehrungstage.de.

Wir weisen darauf hin, dass es für die Anmeldung zur Tagung erforderlich ist, die personenbezogenen Daten der teilnehmenden Person zu verarbeiten. Dies geschieht zum Zweck der Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Die Daten werden nur an Dritte weitergegeben, die direkt in den Tagungsablauf involviert sind und wenn der organisatorische Ablauf dies erfordert. Dazu bedarf es der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1. S. 1 Buchstabe a, b und f DSGVO.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass ohne die Einwilligung der teilnehmenden Person, eine Anmeldung zur Veranstaltung nicht erfolgen kann.

13. Urheberrecht:

Sämtliche Tagungsunterlagen der Veranstaltung sind urheberrechtlich geschützt. Den Teilnehmenden wird ausschließlich ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für den persönlichen Gebrauch eingeräumt. Es ist dem Teilnehmenden und Dritten insbesondere nicht gestattet, die Tagungsunterlagen - auch auszugsweise - inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu benutzen, sie für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, ins Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. Etwaige Urheberrechtsvermerke, Kennzeichen oder Markenzeichen dürfen nicht entfernt werden.
Für alle im Zeitraum der Veranstaltung beabsichtigten Film- und Tonmitschnitte muss vorab die Genehmigung der Veranstalter eingeholt werden. Fotografien sind unter Berücksichtigung der Rechte Dritter in angemessenem Umfang für private Zwecke gestattet. Für etwaige inhaltliche Unrichtigkeiten der Vorträge und Dokumentationen übernehmen die Veranstalter keinerlei Verantwortung oder Haftung.

14. Haftungsausschluss, Sonstiges:

Die Teilnehmenden erkennen mit dieser Anmeldung den Vorbehalt an, dass den Veranstaltern gegenüber keine Schadenersatzansprüche gestellt werden können, wenn die Durchführung der Tagung durch unvorhergesehene politische, wirtschaftliche oder natürliche Gewalt erschwert oder verhindert wird sowie wenn Programmänderungen wegen Absage von Referierenden usw. erfolgen müssen.

Die Veranstalter, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) und das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), haften nicht für Schäden von Teilnehmenden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an den 5. Bonner Ernährungstagen entstehen, es sei denn, der Schaden entsteht durch grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters. Sofern die Veranstaltung aus Gründen der höheren Gewalt abgesagt werden muss, werden die Gebühren erstattet, abzüglich entstandener Kosten für die Organisation, die nicht von Dritten übernommen werden. Es bestehen keine weiteren Verpflichtungen der Veranstalter gegenüber dem Teilnehmenden. Die Anmeldungen bleiben hingegen gültig, falls die Veranstaltung verschoben werden muss.

15. Schlussbestimmungen:

15.1 Es gilt deutsches Recht. Dies gilt auch für Ansprüche aus vor- und nachvertraglichen Schuldverhältnissen sowie gesetzlichen Ansprüche, die mit vertraglichen, bzw. vor- und nachvertraglichen Ansprüchen konkurrieren.

15.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder die Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Vertragsbestimmungen tritt eine Regelung, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt hätten, sofern sie den betreffenden Punkt bedacht hätten. Entsprechendes gilt für Lücken dieses Vertrages.

15.3 Erfüllungsort ist der Ort, an dem die Veranstaltung durchgeführt wird.

15.4 Gerichtsstand ist Bonn.